Monats-Archiv: August, 2014

Die CIA versteht keinen Spaß, oder doch?

17.07.2014 Der Hammer ist das schon, wir wohnen jetzt mal so 5-6 Wochen in New York. Wenn ich Nacht’s aufwache und die Augen aufmache, … … dann hab ich vom Bett aus diesen Blick. Die nächsten Tage ist extrem Sightseeing angesagt, ich kann es kaum erwarten bis wir endlich im Dinghy sitzen und es los […]

Wer sagt eigentlich, daß man an der Liberty nicht ankern kann?

16.07.2014 Niemand. Es tut zwar keiner, aber wir liegen jetzt fast einen Tag da und es ist noch keiner vorbei gekommen, der was dagegen hat. Denn ich bin mir sicher, wenn es anders wäre würde es keine 5 Minuten dauern, bis die Coasguard oder sonstwer uns von hier verscheucht hätte. Da das gestrige Eintreffen ja […]

Entäuschung-Frust und sowas von sauer!

15.07.2014 Wir haben alles so gut geplant, haben uns extra fast eine Woche in Beaufort geduldet, damit es diesmal ein schöner Trip wird, vorallem weil Harald immer noch sagt, „wenn das jetzt wieder nix wird, dann hab ich die Nase voll vom Segeln und wir kaufen uns einen Trailer“. Was hab ich gebetet, daß es […]

Abwarten!

14.07.2014 Wir verbringen ein paar Tage in Beaufort einem putzigen Küstenort in North Carolina, der kurz vor Cape Hatteras liegt. Eigentlich warten wir (schon wieder), aber diesmal auf den richtigen Wind, um endgültig aus dem Intercostal raus und wieder zum Segeln zu kommen. Der Ort ist ganz hübsch und hat viele historische Häuser. Auch der […]

Jetzt ist Schluß …

07.07.2014 … wir haben die Nase gestrichen voll! Am nächsten Morgen stehen wir wieder um 5 Uhr auf um die kommende feste Brücke bei Niedrigwasser zu erreichen, ja schon wieder das leidige Brückenthema. Laut Tidenprogramm soll dort um 7 Uhr Ebbe sein und es sind 10sm. Wie wir ankommen trauen wir unseren Augen nicht, die […]

Der verschobene Nationalfeiertag

06.07.2014 Nach der Sturmnacht bringen wir alles wieder auf Anfang. Da wir keine Schäden haben müssen wir nur aufräumen und sind bald fertig damit. Dann gehen wir Anker auf und fahren direkt in die Bucht vor Bellhaven. Der Ort ist nicht wahsinnig aufregend, ein bischen verträumt, ein bischen verschlafen und man merkt schnell, daß man […]

Hurricane „Arthur“ makes landfall as Category 2 in North Carolina …

Date Reported: Jul 04, 2014 04.07.2014 … und wir mitten drinn, nicht nur dabei. Auf unserer Flucht vor „Arthur“ müssen wir noch durch 2 feste Brücken bevor wir endlich in’s Landesinnere können. Man kann sich vorstellen wie wir gezittert haben, daß diesmal die Höhe paßt. Bei der Nächste mußten wir auf die Ebbe warten. In […]

Die Brücke des Grauens – oder – 1cm der die Welt bedeutet

01.07.2014 Am nächsten Morgen soll’s früh weiter gehehn. Wir haben sogar ganz gut geschlafen, weil es sehr ruhig war und wenn man sich mal daran gewöhnt hat mitten im Intercostal zu ankern, dann schläft man auch wieder gut. Wir müssen früh los, um bei der nächsten festen Brücke bei mittlerem Wasser zu sein, damit uns […]

Irrsinn – Chaos – Wahnsinn …

30.06.2014 … kurz ICW oder auch Inter-Costal-Waterway genannt. Als wir am nächsten Tag weiter fahren ist die Welt noch in Ordnung. Die Sonne scheint und wir kommen durch eine belebtere Gegenden und so … … säumen Häuser die Ufer rechts und links des Waccamaw River, wie der ICW hier heißt. Diese Idylle hält noch bis […]