Ab jetzt zu Dritt

0002 (2000x1500)
20.10.2014

Nachdem wir in Beaufort wieder zusammen gefunden haben werden wir den Rest des Jahres gemeinsam unterwegs sein.
0003 (2000x1333)
Sabine und …
0004 (2000x1500)
Thomas von der Brösel, John von der Hecla und wir.

Der erste Schlag weg von Beaufort war gleich ziemlich heftig. Aus den angesagten 15kn wurden über 30kn und aus dem Halbwindkurs ein hart am Wind mit Strömung dagegen. Das braucht kein Mensch und über Funk haben wir uns heftig gegenseitig unser Leid geklagt, vorallem da sogar unser, mit Sikkaflex verklebter Fernseher einen Abgang gemacht hat und natürlich hin ist. Bei unseren Funk-Frustereien haben wir aber rausgefunden, daß nicht nur der Cat und seine Besatzung diese Bedingungen Scheiße finden sondern auch die Einrumpfer. Der einzige der das nicht ganz so tragisch fand war John, aber das liegt vielleicht auch daran, daß er ein „very british“ gentlemen ist, der bekanntlich genießt (scheinbar auch im Schmerz) und schweigt. Aber geteiltes Leid ist halbes oder sogar ein Drittel Leid und so sind wir nach 8 Stunden heftigem Gegenansegeln in den Intercostal eingebogen, was sich nach Entspannung anhört, es aber nicht ist.

Denn neben dem unberechenbaren Strömungsgezehter sind für uns ja auch noch die Brücken da und das Schwitzen ob’s nach oben langt oder nicht. Allerdings haben wir den Teil des ICW ja schon beim Rauffahren hinter uns gebracht und ich habe mir zu jeder Brücke Notizen gemacht, so dürfte es kein Problem sein bei mittlerem Wasser. Zittern tut man trotzdem und Thomas hat aus seiner Perspektive vom Boot hinter uns gemeint, daß es gerade einmal drei Finger bei manchen Brücken waren. Das sind wir gewohnt und hatten schon weniger, aber da wir unbedingt noch mal den Waccamaw River machen wollten, der absolut der schönste Teil des ganzen ICW ist und den die anderen noch nicht gefahren sind, mußten wir da durch.

0005 (2000x1500)

 

Am Abend kamen wir ziemlich erschöpft an einem öffentlichen Anleger vorbei, der nur wenige Meter von einem Einkaufszentrum entfernt ist, wie praktisch.

0006 (2000x1500)

Film zum Bild bitte auf den Link klicken http://youtu.be/VEWNvS8IFf0

Und da man sowas immer gebrauchen kann und wir an unseren geschrotteten Fernseher dachten, den man da vielleicht kaufen kann, haben wir uns für

die Nacht fest gemacht und sind zum Einkaufen.

0007 (2000x1333)
Viel haben wir anschließend nicht mehr gebraucht, ein gemütliches, gemeinsames Abendessen aus unseren Neuerrungenschaften und dann ab in die Koje.