Und doch nochmal

0001 (1500x2000)

 20.05.2017

Ja, lange her, daß man auf meiner Seite was lesen konnte. Der Grund war nicht Faulheit oder, daß es nix zum erzählen gab, der Grund war eine sehr unangenehme Geschichte in Deutschland mit unseren Hauskäufern, Gerichtsterminen und vielen böswilligen Anschuldigungen, deren Urhebern ich nicht Futter für neue Intrigen geben wollte. Da das ganze jetzt endlich in unserem Gerechtigkeitssinne erledigt ist, hab ich wieder Spaß am Schreiben, vorallem, da wir es noch mal gepackt haben, das mit dem Segeln.

Unser Schiff steht ja immer noch zum Verkauf und wir hatten in den letzten Monaten bestimmt 40 mal Besichtigungstermine mit wahrscheinlich allen Maklern der Ostküste. Alle sind hin und weg über den Wie-neuen-Zustand unserer RUFUS, einige Interessenten haben sogar vor uns die weiteren Besichtigungstermine abgesagt und es gab auch einige Angebote (die beste Storry darüber war unser Bauer aus Tennessee, im letzten Artikel nachzulesen), aber noch ist es nicht verkauft.

002

002a

 

 

 

 

 

 

 

 

002b

 

002c

Die Zeit in Ft. Lauderdale war echt schön und es ist auch immer was los.

 

00003 (2000x1500)

 

00003b (2000x1500)

 

Wir haben Bowling angefangen, …

00003a (2000x1500)

… was in den Staaten echt in ist und nix mit unseren verstaubten Kegelbahnen im Keller irgendeines Landgasthofs zu tun hat.

 

00004 (2000x1500)

 

 

Es waren Beach Volleyball Meisterschaften, …

 

00004a (2000x1500)

… bei denen die Deutschen Mädels die USA vom Strand gefegt haben.

 

 

Da war die Hölle los, ein Mega Event mit Beachpartys und jeder Menge Stimmung bei den Spielen.

 

00006 (2000x1500)

Natürlich waren wir auf der Miami Boat Show, wo jeder sein muß, der irgendwas mit Booten zu tun hat oder in dem Bereich was verkaufen will.

 

00006a (2000x1500)

Wir haben uns tierisch über das Angebot an Segelcatamaranen geärgert, was sie dort nichts ahnenden Amerikanern für 700 000 $ und mehr andrehen wollen. So windig und häßlich haben Firmen wie Lagoon oder Fountain Pajot vor 25 Jahren gebaut. Und was sie einem dazu für einen Schmarrn erzählen, einfach unglaublich. Ich hab so eine Wut gehabt, daß ich gesagt habe, wenn sie den Unterschied zwischen diesen „Made in China“-Schiffen und unserem nicht erkennen, dann sind sie selber Schuld und ich seh nicht ein von unserem Preis auch nur einen Cent runter zu gehen.

 

00007 (2000x1500)

Wir waren zu unserer ersten Super Bowl Football Party eingeladen, wo wir zwar nur die Hälfte vom Spiel kapieren, aber das ist auch egal, da allen die Party wichtiger wie das Spiel ist.

 

00008 (2000x1500)

 

Ich war mit einer Feundin in Las Vegas und …

 

008a (2000x1500)

… eigentlich wollten wir alle Turistenattraktionen abhaken die es da so gibt.

 

008b (2000x1500)

Raus gekommen ist viel Zocken, Trinken und

008c (1600x900)

008d (1500x2000)

 

008e (1500x2000)

… unser erstes gemeinsames Tatoo …

 

008f (1500x2000)

… nach viel grünem Bier …

008g (1500x2000)

… am St. Patricks Day.

 

009 (2000x1500)

 

Im April haben wir dann gemerkt, dass es auch diese Saison heiß in Florida wird, vorallem so mitten drin und am Dock. Warum sollen wir also unser Schiff nicht nutzen solange wir es noch haben und ausserdem liegt genau vor uns, schlappe 60sm Ost, das schönste Segelrevier überhaupt.

 

0010 (2000x1500)

Da es schlimmere Schicksale gibt wie den Sommer auf einem Segelschiff in den Bahamas zu verbringen, …

0011 (2000x1500)

 

0011a

… verabschieden wir uns von unseren Haustieren und brechen am 2. Mai unsere Zelte in Ft. Lauderdale ab.

 

0012 (2000x1500)

Wir fahren durch die 2 Brücken, …

 

0013

… die uns vom Atlantik trennen und biegen in …

0014 (2000x1500)

… das Inlet Ft. Lauderdale ein. So sind wir nach 11 Monaten wieder auf dem offenen Atlantik.

 

0015 (2000x1500)

Die Überfahrt nach West End Great Bahama schaffen wir in 9 Stunden. Die Offiziellen haben nach einem Funkspruch von mir sogar noch auf uns gewartet.

0016 (2000x1500)

So sind wir nach einer knappen halben Stunde und 350 $ leichter einklariert.

 

0017 (2000x1500)

Tja, wir sind im Paradies angekommen und das kostet halt Geld.

 

0018 (2000x1500)

 

Diesmal wollen wir die nördliche Inselgruppe, die Abaccos auschecken, die wir noch nicht kennen und da, wenn uns kein Hurricane vertreibt, ein paar Monate bleiben.